Praxis für psychologisch-pädagogische Lerntherapie - Sabine Höne



Eine Diagnose klärt die individuellen Lernvoraussetzungen und den Leistungsstand eines Kindes mit seinen Stärken und Schwächen. Hierzu werden standardisierte Testverfahren angewendet, um Vergleiche mit der Altersgruppe oder der Klassenstufe ziehen zu können.
Auch eine Elternbefragung zu den Entwicklungsschritten des Kindes kann wichtige Aufschlüsse zu den Schwierigkeiten des Kindes geben.
Da eine gezielte und vor allem erfolgreiche Lerntherapie nur auf einer fachlich fundierten Diagnose aufbauen kann, biete ich Ihnen in meiner Praxis an, ihr Kind je nach Bedarf in folgenden Bereichen zu testen:
Bei den von mir verwendeten Tests handelt es sich um wissenschaftlich evaluierte und standardisierte Testverfahren, die auf dem neuesten Stand der Forschung beruhen. Für Fehleranalysen werden auch informelle Tests herangezogen.
Da ich bestimmte Tests nicht machen kann, würde ich sie hier erforderlichenfalls an eine Fachstelle verweisen z.B. bei alle Formen von körperlicher Untersuchung oder psychiatrischen Untersuchungen.
Sollten Sie schon Tests von anderen Fachstellen haben, so muss Ihr Kind natürlich nicht ein zweites Mal getestet werden.
Auch während der Therapie erfolgt in regelmäßigen Abständen eine Verlaufsdiagnostik, um die Lernfortschritte des Kindes zu erheben und den Therapieplan anzupassen. Nach Beendigung der Therapie erfolgt eine Abschlussdiagnostik. Die Ergebnisse werden selbstverständlich in Elterngesprächen mit Ihnen besprochen.