Praxis für psychologisch-pädagogische Lerntherapie - Sabine Höne



Ist nach dem Beratungsgespräch die Anmeldung erfolgt, nehme ich erste Daten auf. Auf ihrer Basis stelle ich in Absprache mit Ihnen ein Diagnoseplan und darauf aufbauend einen individuellen Therapieplan auf, an dem die Therapie ausgerichtet wird.
Hierbei werden verschiedene wissenschaftlich evaluierte und anerkannte Methoden angewandt. Dieser multimodale Ansatz garantiert ein bestmögliches Eingehen auf ihr Kind und somit größtmögliche Erfolge.
In regelmäßigen Abständen erstelle ich eine Verlaufsdiagnostik, die es erlaubt, die weiteren therapeutischen Maßnahmen an die Lernfortschritte ihres Kindes anzupassen.
In der Regel finden die Therapietermine wöchentlich in Einzelsitzungen statt.
Im Verlauf der Therapie finden in regelmäßigen Abständen Elterngespräche statt, bei denen ich Sie über den Therapieverlauf informiere.
Des weiteren ist es mir wichtig, Kontakt zum Lehrer und eventuell zu anderen Fachstellen, die mit Ihrem Kind arbeiten, aufzunehmen. Dies geschieht nur mit Ihrer schriftlichen Erlaubnis, da für mich die Schweigepflicht selbstverständlich ist.